Mittelblockerin Haile Watson komplettiert Bundesligakader der Deichstadtvolleys

Fotos: Privat
Fotos: Privat

Etwas in die Länge gezogen hatte sich die Suche nach einem Ersatz für Amanda "Block" Brown schon, die aus privaten Gründen in der neuen Saison wieder in Südfrankreich oder Italien spielen möchte. Jetzt können die Deichstadtvolleys Vollzug melden: Die 25-jährige Kalifornierin Haile Joyce Watson wechselt vom Collegeteam der Fresno State Bulldogs zum Bundesligaaufsteiger.

Interessant ist die Vita des Neuzugangs: 1996 in Argentinien geboren, ist ihr der Leistungssport bereits in die Wiege gelegt worden. Ihr Vater war 11 Jahre lang als BasketballprofI in in der Welt unterwegs, einer ihrer Brüder ist in Fußstapfen des Vaters getreten und Basketballer an der Washington State University, ihr anderer Bruder spielt Football für die University of Idaho.

Watson002Foto: PrivatHailes Wahl fiel auf Volleyball: Inzwischen stattliche 1,88 m groß und mit einer Aktionshöhe von 3,10 m, hatte sie ihre Karriere an einer High School im "Potatoe State" Idaho gestartet. Dort aber hatte sie unter Diskriminierung durch Mobbing, Alltagsrassismus, Stereotype und auch Aggressionen zu leiden, wobei sie von der Schulverwaltung in dem erzkonservativen Bundesstaat keine Unterstützung erhielt. Dies machte sie zur Kämpferin, die sich nicht davon abhalten ließ, sich für ein Volleyball-Stipendium zu qualifizieren, das sie schließlich an der Fresno State University bei den dortigen "Bulldogs" erhielt.

Im toleranteren Kalifornien konnte sie schließlich ihre Studien- und sportlichen Ziele umsetzen. "In der herzlichen Atmosphäre dort konnte ich mich im Studium und als Spielerin fortentwickeln", erzählt sie gern. Sie erfuhr verschiedene Ehrungen und Berufungen in Auswahlmannschaften, wobei die Zuspielerin Madelyn „Maddy“ Halteman, ebenfalls ein Neuzugang bei den Deichstadtvolleys, von 2016 - 2018 ihre Wegbegleiterin war.

Stolz ist Haile Watson vor allem auf ihren Masterabschluss in Sportmanagement, den sie in besonders kurzer Studiendauer errungen hat. Hier sieht sie, rückblickend auf ihre Lebenserfahrung, auch ihre längerfristige Aufgabe: "Es ist wichtig, den Sportlern zuzuhören und das, was sie erlebt haben, nicht unter den Teppich zu kehren.", sagt sie und bietet sich mit ihrer Lebenserfahrung als Führungsspielerin im Bundesligakader an.

Dirk Groß sieht zunächst ihre sportliche Seite: "Haile hat zwar noch keine internationale Profierfahrung, doch habe ich mich schnell für sie entschieden, denn sie ist auf der Mittelblockposition eine sehr versierte Spielerin".

Auch Haile Watson freut sich auf ihre neue Aufgabe: "Ich bin dankbar für die Chance, beim VC Neuwied am Abenteuer 1. Liga teilnehmen zu dürfen und mitzuhelfen, eine besondere Arbeitsmoral zu entwickeln. Ich hoffe auf eine erfolgreiche Saison und freue mich auf bereichernde Lebenserfahrungen in einem anderen Teil der Welt!"

Und dann ist da noch das Wiedersehen mit ihrer ehemaligen Mannschaftskollegin von den "Bulldogs", Maddy Halteman ... Auf jeden Fall können sich die Deichstadtvolleys auf eine interessante Spielerin freuen !

(hw)

Unsere Partner


Kategorien

Folge uns

© VCN77 Die Deichstadtvolleys - Alle Rechte vorbehalten

Impressum  |  Datenschutz  |  Cookies  |  Weblinks   

© VCN77 Die Deichstadtvolleys - Alle Rechte vorbehalten

Impressum | Datenschutz | Cookies | Links

   

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.