Skip to main content
vcn77-logo.png Die Deichstadtvolleys
1. Volleyball Bundesliga

Kristin vom Schemm wechselt nach Graz

Mit seinem letzten Hauptrunden-Spiel am vergangenen Samstag in Münster hat sich der VC Neuwied 77 aus dem Spielbetrieb der 1. Bundesliga Frauen verabschiedet.

Außenangreiferin Kristin vom Schemm (26) wechselt zur UVC Holding Graz. Der österreichische Erstligist positioniert sich für die Meisterschaft und suchte daher eine Verstärkung für seine verletzten Spielerinnen.

Foto: Tobias Jenatschek, NeuwiedFoto: Tobias Jenatschek, Neuwied

„Wir haben lange gesucht und etwas Glück gehabt. Ich bin überzeugt, dass wir mit Kristin eine Spielerin haben, die menschlich und spielerisch perfekt in unser Team passt. Mit Kristin sind unsere Chancen für das Finale der Bundesliga sicherlich gestiegen,“ so Teammanager Frederick Laure.

Für die Grazerinnen spielte die Erfahrung der Spielerin eine wesentliche Rolle: Vom Schemm kommt aus der Münsteraner Volleyballschule, danach war sie für mehrere Jahre in England und in den USA und spielte seit der Saison 2022/23 beim VC Neuwied in der 1.Bundesliga.

Ab dieser Woche wird vom Schemm die „Uhrturmchicks“ verstärken. Sie landet am Mittwoch in Graz und wird dann am Donnerstag ins 1.Training mit ihrem neuen Team starten. Bereits am Samstag geht es dann auswärts gegen Purgstall und am kommenden Montag ins ORF Sport+ Live-Derby gegen den TSV Hartberg. Zum ersten Mal im Raiffeisen Sportpark wird Kristin dann im letzten Spiel des Grunddurchgangs (Hauprunde) am 11.02.2024 gegen Sokol/Post auflaufen.

Wir freuen uns sehr, dass Kristin diese Herausforderung angenommen hat und wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg!

Fotos: Tobias Jenatschek, Neuwied